Endlich! Nach dem grauen Winter zeigen sich hier und da schon die ersten Sonnenstrahlen. Spätestens jetzt ist es Zeit für den Frühjahrsputz! Niemand macht das gerne. Wir zeigen Ihnen mit welchem Tipps und Tricks Sie sich die Putzaktion erleichtern. Hier kommt unsere Checkliste für den systematischen Frühjahrsputz im Badezimmer.

1. Systematisch vorgehen

Damit der Frühjahrsputz nicht zur Strapaze wird, sollten die bevorstehende Putzaktion genau geplant werden. Gerade bei großen Häusern mit vielen Räumen entlastet dies ungemein. Listen Sie die einzelnen Zimmer auf und tragen Sie ein, was jeweils gemacht werden muss. Planen Sie für die jeweiligen „Putzstationen“ genug Zeit ein, sodass Sie nicht in Stress geraten. Bei der Zeitplanung werden auch feststehende Termine, wie Kinder abholen, Essen kochen, etc. berücksichtigt werden. Für das Badezimmer sollte man sich etwas mehr Zeit nehmen, denn hier gibt es die meisten Angriffspunkte für Verschmutzungen, Kalkablagerungen usw.

Marlin Motion Spiegelschrank, LED-Aufsatzleuchte, 90 cm

Marlin Motion Spiegelschrank, LED-Aufsatzleuchte, 90 cm

2. Fenster und Spiegel putzen

Sie können die Sonnenstrahlen durch das Fenster kaum noch erkennen? Dann müssen auch diese mal wieder gesäubert werden – streifenfrei! Dazu einfach das Reinigungsmittel auf die Fenster sprühen und mit einem Abzieher abstreifen. Schlieren können mit einem trockenen Mikrofasertuch entfernt werden. Unser Tipp: Mischen Sie flüssigen Klarspüler ohne Zusatz anderer Putzmittel ins Putzwasser. Das reinigt nicht nur optimal, sondern hält Schmutz auch nachhaltig fern.

3.  Reinigung der Heizungskörper

Mit einem feuchten Tuch ist die Reinigung der Heizungskörper meist ziemlich aufwendig. Sie können sich die Mühe ersparen, indem Sie mit einem Föhn arbeiten und den Staub von oben nach unten föhnen. Unter dem Heizungskörper sollte ein feuchtes Tuch liegen und den Staub auffangen.

4. Kalk entfernen

Leichte Kalkränder können mit einfachen Hausmitteln, wie zum Beispiel Zitronensäure oder Essigessenz entfernt werden. Bei vielen Kalkflecken muss man jedoch mit speziellen Reinigungsmittel und einem Baumwolltuch arbeiten. Je nachdem wie stark die Verschmutzung ist, sollte der Entkalker eine gewisse Zeit einziehen.

5. Vorhänge und Gardinen waschen

Wer im Badezimmer Vorhänge oder Gardienen hat, die mittlerweile nicht mehr in ihrer ursprünglichen Farbe erstrahlen, sollte beim Waschgang ein halbes Päckchen Backpulver hinzutun. Durch die Luftblasen, die so beim Waschen gebildet werden, lösen sich Verfärbungen.

6. Frischen Wind ins Badezimmer bringen

MARLIN Aqua

MARLIN Aqua

Im Zuge des Frühjahrsputzes lohnt es sich mit etwas neuer Deko einen neuen frischen Look ins Badezimmer zu bringen. Zum Thema Einrichtungsideen und Badaccessoires finden Sie folgende Beiträge auf unserer Seite:

Wie wäre es zum Beispiel mit einem frühlingshaften Look? Infos dazu hier

7. Aussortieren und ausräumen

Nutzen Sie die Gelegenheit und sortieren Sie beim Frühjahrsputz gleich überflüssige Utensilien mit aus: Die Sonnencreme, die nicht mehr haltbar ist, die Waschlotion, die seit einem Jahr nicht benutzt wurde, die vergessene, halbleere Zahnpastatube – All das können Sie getrost aussortieren, um Platz und Ordnung zu schaffen. Alle Schubladen und Schrankfächer können ausgeräumt und mit einem feuchten Tuch gesäubert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Frühjahrsputz!

Weitere Tipps zum Thema Badreinigung

Bildquelle Titelbild: wikimedia.commons, Autor: me, Lizenz: GNU Free Documentation License