Bad einrichten – Aber bitte modern

Die neuesten Trends rund um das Badezimmer

Bad einrichten – Aber bitte modern

Im Bezug auf Einrichtung und Dekoration wird das Badezimmer häufig vernachlässigt. Das Bad gilt oftmals „nur“ als Nasszelle. Möglichst praktisch und funktional soll es sein. Dass man aus einem Bad aber auch eine wunderbare und moderne Wellnessoase zaubern kann, in der man sich wohlfühlt und viel Zeit verbringt, das bedenken die Wenigsten.   (mehr …)

Gäste-WCs einrichten – Klein aber fein

Die neuesten Trends rund um das Badezimmer

Gäste-WCs einrichten – Klein aber fein

Auf Grund ihrer Größe ist es bei Gäste-WCs oftmals besonders schwierig eine passende Badezimmereinrichtung zu finden. Möbel und Accessoires sollten schließlich nicht nur klein und platzsparend sein, sondern zusätzlich gut aussehen und das Bad nicht zu überladen wirken lassen.Bevor Sie also mit dem Möbelkauf und der Accessoireauswahl beginnen, sollten Sie sich erst einmal einen groben Plan machen und sich überlegen, wie Sie das Badezimmer aufteilen und in welchem Stil der Raum gestaltet werden soll. Ein geradliniges Raumkonzept, bei dem alles aufeinander abgestimmt ist, macht auch ein kleines Gästebad zu einem wahren Highlight.

Badezimmermöbel für kleine Räume

Das Gästezimmer ist ein repräsentativer Raum und Aushängeschild, in dem sich die Gäste wohl fühlen. Da Gäste-WCs in der Regel relativ klein sind, sollten Sie unbedingt darauf achten, den Raum nicht zu überfrachten und eher schlichte helle Möbel auszuwählen. Anstatt einem breiten Spiegelschrank, der eher wuchtig und einehmend wirkt, ist es von Vorteil zu einem eher dünnen aber ruhig großen Spiegel zu greifen. Spiegel lassen den Raum optisch etwas größer und weiter erscheinen, als er eigentlich ist. Nachdem die Grundeinrichtung steht und auch eine schlichte Wandfarbe angebracht wurden, kommt es darauf an ein paar schicke, stylische Farbakzente zu setzten. Das kann in Form von kleinen Dekoelementen, Pflanzen oder sparsam eingesetzten Wanddekorationen passieren. Auch durch angeleuchtete Badmöbel können Sie zusätzliche Akzente setzten. Durch das Licht, welches in kleinen Badezimmern eher Mangelware ist, wirkt der Raum gleich größer und freundlicher. Fazit: Um aus einem kleine Gäste-WC ein schickes und vor allem repräsentatives Badezimmer zu machen, bedarf es in erster Linie einer umfangreichen Konzeption, platzsparenden hellen Badezimmermöbeln und den passenden Accessoires.

Badideen – Die richtigen Accessoires für das Badezimmer

Badideen – Die richtigen Accessoires für das Badezimmer

Ein schöner Bastkorb, eine sinnliche Kerze oder bunte Blumen. - Die richtigen Accessoires peppen ein schlichtes Badezimmer auf und verleihen ihm eine persönliche Note. Um Ihnen einige Anregungen und Inspirationen zu geben, haben wir 3 verschiedene Badideen für Sie gesammelt. (mehr …)

Holzboden im Badezimmer?

Die neuesten Trends rund um das Badezimmer

Holzboden im Badezimmer?

Holzboden im Badezimmer. – Für viele Menschen klingt das recht abwegig und unpassend. Im Grunde genommen verträgt sich diese ungewöhnliche Kombination aber sehr gut, solange man einige Dinge beachtet. Gerade in den Barfußbereichen des Badezimmers bietet ein Holzboden eine angenehme Alternative zu den kalten Fliesen. Holz unter den Füßen fühlt sich schlichtweg natürlicher und wärmer an, als sämtliche andere Bodenbeläge.

Holz und Wasser vertragen sich nicht

Der Grund, warum ein Holzboden im Bad oftmals nicht als Ersatz für den gängigen Badezimmerboden wahrgenommen wird, besteht in der generellen Annahme, dass sich Holz und Wasser nicht vertragen. - Direkt wird an einen möglichen Schimmelbefall gedacht. Das stimmt allerdings nicht ganz, solange man Echtholz verwendet, kann man dieses nicht nur in Küche, Wohn- und Schlafzimmer, sondern auch im Badezimmer verlegen. Besonders harte Holzarten, wie beispielsweise Nussbaum, eignen sich für Räume, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Positive Auswirkungen von Holz im Badezimmer:

  • Holz überzeugt mit seiner gemütlichen warmen Optik
  • Holz ist in der Lage Wasser aufzunehmen und auch wieder abzugeben, dies wirkt sich positiv auf das gesamte Raumklima aus
  • Antibakterielle Wirkung (Holz tötet Bakterien ab)
  • Gerade in den Barfußbereichen des Badezimmers sorgt Holz für einen angenehmen Untergrund

Einrichtungstipps

Gegensätze ziehen sich an: Besonders gut wirkt ein Holzboden, den man mit einem Keramik- oder Steinuntergrund kombiniert. Mit diesen unterschiedlichen Bodenbelägen können Sie Ihr Badezimmer in mehrere Bereiche einteilen. Holz erzeugt auch einen wunderbaren Effekt, wenn man es mit knalligen Farben aufpeppt. Zusammen mit Hellblau und Gelb kann man beispielsweise einen tollen Schwedenlook kreieren. Oder man greift auf den Klassiker zurück und kombiniert Nussbaumholz mit einem satten Weinrot, das wirkt warm und strahlt Wohnlichkeit aus.

Pflege

Damit kein Wasser auf Grund von kleine Risse oder Unebenheiten durch die Versiegelung geraten kann, empfiehlt es sich die Oberflächen ab und zu mit Wachs oder Öl zu behandeln. So erholt sich das Holz und ist auch gegen hohen Wassereinfluss geschützt. Außerdem sollte man darauf achten, stehende Nässe zu vermeiden und kleine Pfützen direkt aufzuwischen. Ansonsten ist Echtholz im Badezimmer relativ pflegeleicht und robust.

Farbliche Akzente im Badezimmer mit Mosaik

Die neuesten Trends rund um das Badezimmer

Farbliche Akzente im Badezimmer mit Mosaik

Kennen Sie das: Sie versuchen Ihr schlichtes weißes Badezimmer in Szene zu setzen aber weder indirekte Lichtquellen, noch auffällige Accessoires oder andere Dekorationsideen zeigen Ihre Wirkung? Wie wäre es denn mal mit etwas ganz anderem? Mosaik-Fliesen eignen sich optimal, um in einem schlichten Badezimmer farbliche Akzente zu setzen und einen Blickfang zu schaffen. Gerade kleine Badezimmer, die ansonsten nicht viel hermachen, lassen sich mit den kleinen bunten Steinchen wunderbar aufpeppen. Mosaik gibt es in den verschiedensten Farben, Ausführungen und Größen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen einige davon vor.

Kunterbunte Mosaikfliesen

Egal, ob Sie sich dafür entscheiden die gesamte Wand zu fliesen oder nur ausgewählte Teilbereiche, Mosaik zieht die Blicke auf sich. Besonders auffällig und stylisch sind Mosaikfliesen in grellen Farben wie rot, pink oder gelb. Diese Farben sollten stets sparsam eingesetzt werden und eventuell mit schlichteren Fliesen kombiniert werden. Einrichtungstipps Wie wäre es, wenn Sie beispielsweise die Außenwände Ihrer Badewanne in einem schlichten Muster aus grauen und weißen Fliesen versehen und nur die Ränder mit Fliesen aus einem satten Rot akzentuieren. Immer eine gute Kombi sind auch Farben wie Dunkelgelb, Dunkelgrau, Weiß und Beige. Wenn Sie die Farben in einem gleichen Verhältnis verteilen ergibt sich ein wunderschönes harmonisches Muster.

Mosaikmuster

Für einen echten Hingucker sorgen Mosaikfliesen, die in einem bestimmten Muster angeordnet sind. Allerdings ist diese Variante natürlich deutlich kostenintensiver als ein gewöhnliches Mosaik. Einrichtungstipp Ein typisches und sehr beliebtes Muster im deutschen Badezimmern ist der Delfin direkt über der Badewanne. Der Delfin ist dabei der Blickfang, der restliche Teil des Badezimmers kann in passenden Blautönen oder etwas schlichter in weiß angepasst werden. Etwas ausgefallener ist da schon das komplett schwarze Mosaikmuster, welches mit Herzen oder anderen Mustern in knalligen und glänzenden Fliesen besticht. Im Vergleich dazu erscheint das hübsche Blumenmuster aus Mosaikfliesen an der weißen Wand fast schon normal. Trotzdem eine tolle Idee!

Wie wird aus einem normalen Badezimmer eine Wohlfühloase?

Die neuesten Trends rund um das Badezimmer

Wie wird aus einem normalen Badezimmer eine Wohlfühloase?

Die Anforderungen an ein Badezimmer sind in der letzten Zeit immer mehr gewachsen und schon lange soll das Badezimmer nicht mehr nur seinen Zweck erfüllen und nützlich sein, sondern als wahre Wohlfühloase glänzen. Ein eleganter Stil, moderne Formen und einmalige Badezimmermöbel, das ist der Wunsch von vielen. Aber wie zaubert man aus einem normalen Badezimmer mit einfachen Mitteln ein echtes Traumbad?

Geheimtipp Accessoires

Gerade mit den kleinen Dingen kann man manchmal Großes bewirken. Passende und kreative Accessoires, die an den richtigen Stellen platziert und in Szene gesetzt sind, können aus einem Badezimmer einen tollen Wellnessbereich machen. Kleinigkeiten, wie schöne Flechtkörbe oder Schalen, bringen Ordnung und Übersicht in das Badezimmer. So können Dinge, die das Gesamtbild des Badezimmers stören, wie Haarbänder, Bürsten oder Putzsachen, gut verstaut werden. Um die Sinne anzuregen setzen Sie verschiedene Akzente wie farbige Lichter, indirekte Lichtquellen oder Duftquelle. Hier sollte man allerdings nicht übertreiben und sich vorher ein Konzept für die optimale Platzierung überlegen.

Mit den richtigen Möbeln zum Designerbad

Die etwas kostspieligere Variante, die Sie auf jeden Fall zum eigenen Traumbad führen wird, wäre richtige Designermöbel. Diese werten das Ambiente des Badezimmers um ein Vielfaches auf und sorgen für den klassischen Designerlook. Designermöbel müssen auch nicht unbedingt unbezahlbar sein: Badezimmermöbel von Pelipal (http://www.badmoebel-markenshop.de/pelipal-badmobel.html), Puris und Marlin gibt es in einigen Onlineshops auch schon zu reduzierten Preisen. Für einen tollen Wellnessbereich sollten die Badezimmermöbel eher schlicht aber edel sein. So können Sie das Badezimmer insgesamt noch mit hübschen Accessoires aufwerten und Ihrer Kreativität auch in punkto indirektes Licht, Wandfarben etc. freien Lauf lassen.

Die Farbe gibt den Ton an

Farben beeinflussen unser Empfinden, die Gefühle und damit auch die Atmosphäre des Raumes. Im Badezimmer kann praktisch jede Farbe benutzt werden. Bei fensterlosen Badezimmern empfiehlt es sich jedoch goldene, orange oder grüne Farben zu verwenden, dadurch wirken Sie heller. Ein hellgelbes bis weißes Bad ist für Morgenmuffel oder ältere Menschen eher nicht geeignet, denn diese Farben wirken der müden Stimmung - gerade am Morgen - zuträglich. Allerdings sollte man auch bei zu bunten bzw. knalligen Farben vorsichtig sein, denn die haben einen eher unruhigen Effekt. Wichtig auch, Sie sollten nie mehr als drei Farbtöne benutzen, dies sieht schnell chaotisch aus und wirkt aufwühlend. Um im Badezimmer richtig entspannen zu können und den Wellnesscharakter zu untermauern, greifen Sie am Besten zu Farben wie einem erfrischenden Grün, einem hellen Blau oder einem soliden Creme. Zusätzlich sollte sich Ihre Farbwahl außerdem in den Möbeln wiederfinden und in das allgemeine Badezimmerkonzept hineinpassen. Insgesamt kann der Traum vom Wellness-Badezimmer mit fantastischen Badezimmermöbeln also schon mit Hilfe von kleinen Dingen und einem geringen Kostenaufwand wahr werden. Dazu braucht es nur ein durchdachten Badezimmer-Konzept, tolle Accessoires, günstige Badezimmermöbel und natürlich ein kreatives Köpfchen.