Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Erfahren Sie mehr zur Cookie-Nutzung. Ich akzeptiere, dass meine Daten verarbeitet werden.
Meldung ausblenden
Service wie im Fachhandel

Wir stellen mit Ihnen Ihre Badmöbel zusammen – inklusive Farb- und Beleuchtungsberatung.

Beratung & Verkauf
Mo - Fr
8 - 22 Uhr
So
19 - 21 Uhr

0 52 53 868 00 50

& per Live-Chat

Service wie im Fachhandel

Wir stellen mit Ihnen Ihre Badmöbel zusammen – inklusive Farb- und Beleuchtungsberatung.

Beratung & Verkauf
Mo - Fr
8 - 22 Uhr
So
19 - 21 Uhr

0 52 53 868 00 50

& per Live-Chat

0 Artikel (0,00 €) Zum Warenkorb

Mein Konto Anmelden

    Badmöbel-Trends 2018

    Entdecken Sie Badezimmertrends von Pelipal, Puris und Marlin zum Verlieben – versandkostenfreie Lieferung Ihres neuen Badmöbel-Sets. Die Trends 2018 sind moderne Lichtkonzepte, Natur-Materialien und durchgestylte Bad-Accessoires von SMEDBO.

    Folgende Produkte markieren die Trends von 2018

    Badtrend 2018 – individuelle Lichtkonzepte im Badezimmer

    Nach dem Wohnzimmer haben jetzt auch Lichtkonzepte den Weg ins Badezimmer gefunden. Moderne Badezimmermöbel sehen besonders stylisch aus, wenn Sie mit einem individuellen Lichtkonzept ausgestattet sind. Die Hersteller Pelipal, Puris und Marlin haben hier überzeugende LED-Lichtkonzepte, die Sie begeistern werden. Zum einen sind da die hervorragenden Spiegelschränke mit Farbtemperaturwechsel. So ein Spiegelschrank ermöglicht es Ihnen per Knopfdruck die Lichtfarbe zu verändern. Schminken und Rasieren wird mit einer kühlen Lichtfarbe zu einem echten Genuss. Wohingegen verschlafene Morgen mit einer warmen LED-Lichtfarbe nicht mehr ganz so schrecklich beginnen. Zudem kommen weitere Gadgets wie die individuellen Lichtkonzepte in Ihrem Badezimmer realisieren, wie die Waschplatzbeleuchtung oder die Fugenbeleuchtung. Ein weiteres unverzichtbares Detail, auf das heute kaum noch ein Badmöbel-Hersteller verzichtet ist ein Bewegungssensor. Er ermöglicht es das Badezimmer sanft auszuleuchten, wenn Sie nachts mal raus müssen und er leuchtet Ihnen den Weg sollten Sie einmal keine Hand freihaben. Das Badtrend-Highlight ist aber die Light + Music Zone von Pelipal. Dieses Modul vereint Bewegungssensor und ein Bluetooth-Soundmodul. Der Clou: Die Pelipal Light + Music Zone kann nachträglich an fast jedem Badezimmermöbel-Set befestigt werden.

    Mit Naturstein wird Ihr Bad 2018 zum Wohlfühlort

    Natursteinoptik, Bronzetöne und Beton-Design sind wohl die stärksten Badtrends 2018. Die Badmöbelhersteller ziehen nach und überbieten sich mit neuen Designs, die genau auf diese Optik optimiert wurde. Waschtische in Steinoptik haben gegenüber den echten Stein-Waschtischen einen großen Vorteil: sie sind bei weitem nicht so empfindlich und leichter zu reinigen. Moderne Badmöbel-Sets überzeugen mit Bronze und Beton-Design. Diese Farben wirken am Besten wenn sie mit gradlinigem Design präsentiert werden. Auch matte Badmöbel-Sets überzeugen am Besten mit geradem Design und grifflosen Schubladen/Auszügen. Wer es lieber warm und gemütlich im Badezimmer mag wird 2018 nicht um Aufsatzwaschtische auf einer Holzoptik Platte herumkommen. Diese Aufsatz-Waschtische sind nicht nur praktisch weil man viel Platz an den Seiten bekommt, sie lassen Bäder auch viel moderner aussehen. Der Trend 2018: Bodengleiche Dusche mit Naturstein-Fliesen und Bronze-Armaturen.

    Badaccessoires 2018 – die Trendaccessoires

    Auch 2018 ist die Entwicklung zu modernen Bad-Utensilien ungebrochen. Hinzu kommen aber neue Farbtöne, wie Bronze. Bronzefarbene Trendaccessoires halten bereits seit letztem Jahr Einzug ins Badezimmer. Diese Trend-Farbe ist so beliebt, weil sie hervorragend zu Beton-Optik und Natursteinen passt. Zudem findet sich 2018 der Trend nach Wohnaccessoires im Bad, die Ordnung schaffen, wie Auszug-Einteilung oder Innenschubladen. Alles was Ordnung schafft ist 2017/2018 gern gesehen. Dazu gehören auch Accessoires im Badezimmer, wie Fönhalter oder Kosmetiktuch-Halter. Alles soll schön ordentlich aussehen und durchgestylt sein. Auch Duschen und Badewannen machen hier keinen Unterschied. Da so viele Mieter keine Löcher in die Fliesen bohren dürfen, sind Trendaccessoires ohne Bohren besonders im Trend.