Ständig hohe Luftfeuchtigkeit und Spritzwasser sorgen im Bad dafür, dass Badezimmerschränke Waschbecken, Dusche usw. stark beansprucht werden. Regelmäßige Reinigung ist daher Pflicht. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns ganz konkret mit der Reinigung des Waschbeckens. Wer sein Waschbecken oder den Doppelwaschtisch säubert, der kämpft gegen starke Kalkablagerungen, Verstopfung und andere hartnäckige Verschmutzungen. Zum Glück gibt es in diesem Bereich eine ganze Menge einfacher Haushaltstipps, die schnelle und einfache Hilfe bieten.

1. Metallkratzer

Metallkratzer im Waschbecken oder Doppelwaschtisch und Sie fragen sich, ob man diese überhaupt wieder entfernen kann? Die Antwort lautet „Ja“ und zwar mit günstiger Reinigungsmilch vom Discounter oder Edelstahl-Reiniger.

2. Verstopfung im Waschbecken

Ein typisches Problem, das wohl jeder kennt: Der verstopfte Abfluss, der kaum noch Wasser durchlässt. Hier gibt es unglaublich viele Tipps und Tricks. Für diejenigen, die nicht so viel an Reinigungsmitteln und sonstigen Utensilien wie beispielsweise einen Pömpel zur Hand haben ist der Tipp mit der PET-Flasche geeignet: Dabei wird das Waschbecken sowie PET-Flasche im ersten Schritt mit Wasser gefüllt. Die PET-Flasche wird nun kopfüber in den Abfluss gesteckt und immer wieder gedrückt. Der dabei entstehende Wasserdruck befreit den Abfluss.

3. Verschmutzung durch Kalk

Sie haben gerade nicht das passende Putzmittel da oder wollen auf chemische Mittel verzichten? Zur Entfernung von Kalkrückständen kann man ideal einfachen Haushaltsessig und/oder Zitronensaft verwenden. Bei der Reinigung sollten natürlich keine kratzenden oder harten Schwämme verwendet werden.

4. Verschmutzung vorbeugen

Um erneute Verschmutzung schon direkt nach der Reinigung vorzubeugen, reibt man das Waschbecken oder den Doppelwaschtisch mit Weichspüler oder Öl ein. Dies bewirkt, dass sich Schmutz nicht so gut festsetzen kann und der Waschtisch länger sauber bleibt.

5. Selbst gemachte Reinigungsmittel für das Waschbecken

Wer mit seinen bisherigen Reinigungsmitteln nicht zufrieden ist und die Umwelt schonen will, der kann sich einen wirkungsvollen Badreiniger auch ganz einfach selber mischen. Dazu benötigt man eine Packung Zitronensäure und Essig. Dies mischt man dann je nach Bedarf mit Wasser und füllt das Mittel in eine leere Sprühflasche. Einfach aufsprühen, einwirken lassen, verreiben und abspülen.

6. Mehr Glanz

Wer seinen Doppelwaschtisch so richtig zum Glänzen bringen möchte, der trägt ein wenig Klarspüler auf ein bereits angefeuchtetes Tuch auf und säubert damit gründlich das Waschbecken. Nach dem Abspülen mit und Trockenpolieren sieht der Waschtisch aus wie neu.

7. Rostflecken

Rostflecken auf Keramik lassen sich optimal mit Zahnpasta oder einem Tropfen Perlweiss entfernen. Einfach mal ausprobieren.

Es gibt mit Sicherheit noch viele weitere wirkungsvolle Reinigungstipps. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihren besten Haushaltstipp für Waschbecken, Doppelwaschtisch und Co. verraten.

[zeige-produkt id=“591, 524, 508″]